Um Ihnen ein besseres Navigationserlebnis zu bieten, verwendet die Website Cookies. Wir verwenden auf dieser Seite Cookies, geben Sie Ihre Einwilligung.

Radfahren im Cembratal

 

Das Cembratal zeichnet sich durch seine steilen Hänge und das Netz von Landstraßen aus, die die typische Weinberglandschaft eindringen. Es ist ein beliebtes Tal für Radfahrer und bekannt als Geburtsort berühmter Radfahrer wie Francesco Moser und Gilberto Simoni.

In der Gemeinde Giovo befindet sich einen der 23 mythischen Anstiege im Trentino, die mit Rennrädern verbunden sind: Die "Salita dei Campionissimi" in Palù di Giovo. Es ist ein kurzer, aber wichtiger Aufstieg, der von San Michele all'Adige über eine Entfernung von ungefähr 6,4 Kilometern und 455 Metern Höhe nach Maso Roncador in der Gemeinde Giovo führt. Die ersten zwei Kilometer haben eine durchschnittliche Steigung von über 8%. Es gibt auch Strecken, die 12% überschreiten. Während des Aufstiegs können Sie die Weite der Piana Rotaliana bewundern.

Unter den lokalen Sportverbände, die im Radsportsektor tätig sind, sollte man erwähnen den Associazione Sportiva Dilettantistica Unione Ciclistica Valle di Cembra, eine Organisation, die sich seit über zwanzig Jahren in der Förderung des Jugendsports im Radsportsektor engagiert ist. Während des Jahres organisiert der Verband Momente der Annäherung an diesen Sport.
Info: A.S.D. Valle di Cembra, ravanelliedisrl@gmail.com, andreacalovi@hotmail.it, cel. 340 974 3441