Um Ihnen ein besseres Navigationserlebnis zu bieten, verwendet die Website Cookies. Wir verwenden auf dieser Seite Cookies, geben Sie Ihre Einwilligung.

Die "Rio Negro"-Wassefälle

Die Rio Negro-Wasserfälle befinden sich in einem versteckten Ort; es ist wirklich selten, sie zufällig zu finden. Nachdem der Rio Negro durch eine enge Schlucht unterhalb der Ortschaft "Prada", zwischen den Dörfer Miola und Faida, geflossen ist, fällt in der Nähe von "Erla" in Montagnaga, in die sogenannten Rio Negro-Wasserfälle.

Bevor der Rio Negro den Boden erreicht und seinen Wasserlauf in dem Tal, nach dem er benannt ist,  weiter fließt, macht er einen Sprung von über zehn Metern, in mehreren „Sprüngen“.
Man kann diese Natursehenswürdigkeit einfach von Erla erkunden. Folgen Sie der Hauptstraße, die nach dem letzten Haus des Dorfes führt durch die nahe gelegenen Erdbeerplantagen. Es ist auch möglich die Wasserfälle durch einen markierten Weg im Wald zu erreichen. Der Wanderung beginnt genau hinter der Kirche des Dorfes "Faida": Man geht für eine kurze Strecke durch die Teerstraße in Richtung „Riposo di Pergine“ bis zum Beginn des Weges (rechts).

 

Länge: 3 km
Höheunterschied: 130 m
Dauer: 45 min. (one way only)
Infos: A.p.T. Piné Cembra, 0461 557028, info@visitpinecembra.it